Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


support:list:banken:misc:ddv

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
support:list:banken:misc:ddv [d.m.Y H:i]
willuhn [DKB AG: Chipkarte]
support:list:banken:misc:ddv [d.m.Y H:i]
willuhn
Zeile 8: Zeile 8:
 | Kundennummer | (siehe Bankunterlagen oder automatisch) | | Kundennummer | (siehe Bankunterlagen oder automatisch) |
 | HBCI-Index | 1 | | HBCI-Index | 1 |
-| HBCI-Version | HBCI 2.|+| HBCI-Version | FinTS 3.|
 | URL der Bank | h030.s-hbci.de | | URL der Bank | h030.s-hbci.de |
 | TCP-Port des Bank-Servers | 3000 (wird automatisch gesetzt) | | TCP-Port des Bank-Servers | 3000 (wird automatisch gesetzt) |
Zeile 25: Zeile 25:
 | Benutzerkennung | 10-stellige Benutzerkennung | | Benutzerkennung | 10-stellige Benutzerkennung |
 | Kundennummer | identisch mit Benutzerkennung | | Kundennummer | identisch mit Benutzerkennung |
-| HBCI-Version | FinTS3 +| HBCI-Version | FinTS 3.0 
-| URL der Bank | 195.140.54.199|+| URL der Bank | 195.140.54.199 oder banking.s-fints-pt-dkb.de |
 | TCP-Port des Bank-Servers | 3000 (wird automatisch gesetzt) | | TCP-Port des Bank-Servers | 3000 (wird automatisch gesetzt) |
 | Filter für Übertragung | none (wird automatisch gesetzt) | | Filter für Übertragung | none (wird automatisch gesetzt) |
Zeile 33: Zeile 33:
  
 Die Benutzerkennung befindet sich auf dem Anschreiben zur HBCI-Chipkarte. Sie ist nicht identisch mit der Kontonummer. Eine neunstellige Benutzerkennung wird durch eine führende Null auf zehn Stellen ergänzt.  Die Benutzerkennung befindet sich auf dem Anschreiben zur HBCI-Chipkarte. Sie ist nicht identisch mit der Kontonummer. Eine neunstellige Benutzerkennung wird durch eine führende Null auf zehn Stellen ergänzt. 
 +
 +Hinweis: Verwende **nicht** die Adresse banking**-dkb**.s-fints-pt-dkb.de. Die Server-Adresse wird auf der Chipkarte gespeichert. Dort ist aber nur Platz für 28 Zeichen. Bei Verwendung dieser Adresse würde das letzte Zeichen abgeschnitten werden. Verwende stattdessen entweder die IP-Adresse 195.140.54.199 oder banking.s-fints-pt-dkb.de.
  
 ==== Sparkasse Heidelberg: Chipkarte ==== ==== Sparkasse Heidelberg: Chipkarte ====
Zeile 43: Zeile 45:
 | Kundennummer | 10stellige Benutzerkennung | | Kundennummer | 10stellige Benutzerkennung |
 | HBCI-Index | 1 | | HBCI-Index | 1 |
-| HBCI-Version | HBCI 2.|+| HBCI-Version | FinTS 3.|
 | URL der Bank | i035.bw.s-hbci.de| | URL der Bank | i035.bw.s-hbci.de|
 | TCP-Port des Bank-Servers | 3000 (wird automatisch gesetzt) | | TCP-Port des Bank-Servers | 3000 (wird automatisch gesetzt) |
Zeile 60: Zeile 62:
 | Kundennummer | 10stellige Benutzerkennung | | Kundennummer | 10stellige Benutzerkennung |
 | HBCI-Index | 1 | | HBCI-Index | 1 |
-| HBCI-Version | HBCI 2.|+| HBCI-Version | FinTS 3.|
 | URL der Bank | I015.by.s-hbci.de| | URL der Bank | I015.by.s-hbci.de|
 | TCP-Port des Bank-Servers | 3000 (wird automatisch gesetzt) | | TCP-Port des Bank-Servers | 3000 (wird automatisch gesetzt) |
Zeile 76: Zeile 78:
 | Kundennummer | 10stellige Benutzerkennung | | Kundennummer | 10stellige Benutzerkennung |
 | HBCI-Index | 1 | | HBCI-Index | 1 |
-| HBCI-Version | FinTS3.0 |+| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
 | URL der Bank | banking-wl1.s-fints-pt-wl.de| | URL der Bank | banking-wl1.s-fints-pt-wl.de|
 | TCP-Port des Bank-Servers | 3000 (wird automatisch gesetzt) | | TCP-Port des Bank-Servers | 3000 (wird automatisch gesetzt) |


Impressum | Datenschutz
support/list/banken/misc/ddv.txt · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i von willuhn