Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


support:backup

Backups erstellen

Vorab

Jameica/Hibiscus trennt Programmdaten strikt von Benutzerdaten. Im Programmverzeichnis (z.Bsp. „/opt/jameica“ oder „C:\Programme\jameica“) werden also grundsätzlich keine Benutzerdaten wie Konten, Einstellungen, Umsätze oder ähnliches gespeichert. Das Programmverzeichnis kann daher jederzeit gelöscht und neu installiert werden, ohne dass hierbei Daten verloren gehen.

Daher muss nur das Benutzerverzeichnis „.jameica“ gesichert werden.

Benutzerverzeichnis

Alle Benutzerdaten werden standarmäßig im Verzeichnis „.jameica“ innerhalb des Homebereichs des Users gespeichert. Abhängig vom verwendeten Betriebssystem sind das folgende Verzeichnisse („<username>“ steht hierbei für den Namen des angemeldeten Benutzers):

Betriebssystem Verzeichnis
Linux /home/<username>/.jameica
Windows 2000/XP C:\Dokumente und Einstellungen\<username>\.jameica
Windows Vista/7 C:\Users\<username>\.jameica oder C:\Benutzer\<username>\.jameica
MacOS /Users/<username>/Library/jameica (falls der Ordner „Library“ nicht sichtbar ist, mit gedrückter ALT-Taste auf das Finder-Menü „Gehe zu“ klicken und dort „Library“ auswählen (Siehe auch hier)

Automatische Durchführung des Backups

Jameica besitzt ein internes automatisches Backup-System, welches standardmäßig aktiviert ist. Beim Beenden der Anwendung wird der Inhalt des Benutzerverzeichnisses automatisch als ZIP-Datei archiviert. Nach 10 erstellten Backups wird das Älteste gelöscht. Der Speicherort der erzeugten Backups sowie das „Rotationsintervall“ kann über „Datei→Backups verwalten“ angepasst werden.

Manuelle Durchführung des Backups

Sichere einfach das genannte Benutzerverzeichnis auf einen anderen Datenträger (andere Festplatte, CDROM/DVD).

Hinweis zu MacOS: Das Verzeichnis „Library“ wird normalerweise ausgeblendet. Es kann daher nur über einen Umweg im Dateimanager (Finder) geöffnet werden. Öffne hierzu im Finder mit gedrückter ALT-Taste das Menü „Gehe zu“ und wähle „Library“ aus. Dann kann das Verzeichnis „jameica“ einfach über rechte Maustaste/ctrl-klick und „jameica komprimieren“ gesichert werden.

Da MacOS jedoch auf Unix-artigen System (Darwin/BSD) basiert, kann das Verzeichnis alternativ auch einfach mit „tar“ gesichert werden. Öffne hierzu ein Terminal-Fenster und gib folgenden Befehl ein:

tar cvzf ~/hibiscus-backup.tar.gz ~/Library/jameica

Anschließend befindet sich im Homebereich eine Datei „hibiscus-backup.tar.gz“, welche ein Backup des kompletten Benutzerverzeichnisses enthält.(Die Tilde „~“ bekommt man übrigens auf einem Mac mit Alt-n!)

Hinweis zu Linux: Der Backup-Befehl für die Linux Kommandozeile lautet

tar cvzf ~/hibiscus-backup.tar.gz ~/.jameica

Backups wiederherstellen

Wenn du ein vorheriges automatisch erzeugtes Backup wiederherstellen möchtest, klicke im Menu auf „Datei→Backups verwalten“. Wähle dort das gewünschte Backup und klicke auf „Ausgewähltes Backup wiederherstellen…“. Unter Umständen kann hier ein Warnhinweis angezeigt werden, wenn das Backup von älteren Programm-Versionen der installierten Plugins stammt. In der Regel stellt das kein Problem dar. Nach dem Neustart werden die Daten automatisch auf die neue Plugin-Version aktualisiert.

Alternativ kannst du auch das Backup von einem anderen Computer bzw. einer anderen Jameica-Installation wiederherstellen. Klicke hierzu auf „Anderes Backup wiederherstellen…“ und wähle die entsprechende Backup-Datei aus.

Durch einen Neustart von Jameica werden die Daten des Backups übernommen.

support/backup.txt · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i von willuhn