Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


handbuch:sonstiges:installation_unter_arm_linux

Installation unter ARM Linux

Die folgende Anleitung bezieht sich primär auf die ARMv7-Plattform. Sie ist aber sicher auch auf andere ARM-Versionen anwendbar.

Allgemeine Hinweise

Die Installation von Jameica/Hibiscus wird nicht auf Plattformen unterstützt, für die es keine offiziellen Releases der SWT-Bibliothek (http://www.eclipse.org/swt) gibt. In diesen Fällen ist es aber relativ leicht möglich, selbst lauffähige Versionen zu erstellen. In diesem Mini-HOWTO wird beschrieben, wie das am leichtesten geht.

Voraussetzungen

  • ein laufendes, kompatibles Java Runtime Environment
  • die aktuelle SWT-Bibliothek (als .jar file) fuer die jeweilige Platform
  • aktuelles Release oder Nightly jameica.zip und hibiscus.zip (aber nicht den Quellcode)
  • zip-Programm und Texteditor
  • Paket „libswt-cairo-gtk-3-jni“ muss installiert sein

Im Falle von Linux bietet sich an, die Paketquellen der jeweiligen Distribution zu nutzen (obwohl das swt.jar file distributionsunabhängig ist). Ich habe verwendet: Debian Jessie auf ARMv7 mit Standardpaketen, insbesondere mit http://packages.debian.org/jessie/libswt-gtk-3-java

Einrichtung und Anpassung

Nightly-Builds von Jameica und Hibiscus herunterladen. Die ZIP-Datei von Jameica in einem Verzeichnis deiner Wahl entpacken und anschließend die ZIP-Datei von Hibiscus im Ordner „jameica/plugins“ entpacken.

Wichtig
Verwende die Nightly-Builds, nicht die Releases von Jameica und Hibiscus. Die in den folgenden Schritten beschriebene Änderung der Datei „MANIFEST.MF“ funktioniert nicht in den Releases, da diese digital signiert sind und hierbei die Signatur ungültig wird, was dazu führt, dass Jameica anschließend nicht mehr gestartet werden kann.

Dann:

  1. die Datei jameica-linux.jar als .zip Datei öffnen (oder entpacken)
  2. die darin enthaltene Datei META-INF/MANIFEST.MF im Texteditor öffnen
  3. den Ausdruck „lib/swt/linux/swt.jar“ ersetzen durch den absoluten Pfad zu der lokalen, richtigen swt.jar Datei. Alles andere unverändert lassen. Ich habe verwendet (ohne Anführungszeichen): „/usr/lib/java/swt-gtk-3.8.0.jar“
  4. META-INF/MANIFEST.MF speichern und die .zip Datei speichern (bzw. Dateien wieder einpacken und damit jameica-linux.jar überschreiben)
  5. Fertig. Jameica kann jetzt wie gewohnt durch den Aufruf von jameica.sh gestartet werden.
Hinweis
Soll die Installation auf mehreren Platformen genutzt werden, muss analog zur obigen Anleitung eine Kopie von jameica-linux.jar mit anderem Namen erstellt werden und jameica.sh so angepasst werden, dass sie im richtigen Fall aufgerufen wird.

Kompatibilitaet

Seit Hibiscus PC/SC-Kartenleser unterstützt, funktioniert dieses Setup auch wunderbar mit Kartenlesern, die über den pcscd angesprochen werden können. Getestet mit Reiner SCT Cyberjack RFID comfort und Sparkassen DDV-Karte (wird bei „Kartenleser suchen“ in Hibiscus-Einstellungen automatisch konfiguriert.

handbuch/sonstiges/installation_unter_arm_linux.txt · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i von willuhn